Länge: 17km
Höhenunterschied: 975hm
Schwierigkeit: leicht
Untergrund: Forststraße, weglos
Ausgangspunkt: Brunnbach, Schule
Gehzeit: ca. 6,5 Stunden

Zum Steinerenen Tisch am Höhenberg

26. Mai 2015

Was tun wenns tagelang geregnet hat und alle Wege im Wald und auf die Gipfel hinauf nass und rutschig sind? Mich fragen! Ich kenn ja viel und habe deshalb für heute eine Wanderung rund um den Höhenberg geplant.

Das ist zwar kein Gipfel dabei, aber in die Beine geht es trotzdem. Ziel ist der Steinerne Tisch: von dort aus hat man einen ganz weiten Ausblick nach Süden (Haller Mauern) und Westen (Sengsengebirge).

Von Brunnbach aus zuerst einmal Richtung Gschwendalm. Wir biegen aber nicht dorthin ab, sondern bleiben auf der Forststaße. Die führt, die Flanken von Almkogel, Wieser und Langlackenmauer entlang, teilweise recht steil bergauf,  Richtung Höhenberg. Von hier sieht man direkt hinüber zur Geschwendalm (viele Kühe dort) und zur Gamssteinalm.

Jetzt kommt eine Abkürzung von der Kronsteineralm durch den Wald hinauf östlich vom Höhenberg bis wir wieder zu einer Forststraße kommen – denn sonst wäre es ja keine Runde um den Berg rundherum.

Aussicht zu Hochzöbel und Bodenwies und weiter die Forststraße Richtung Westen bis zum Steinernen Tisch. Der Rest ist auf und ab weiter um den Berg und zurück nach Brunnbach.

Zusammengefasst: Ungaublich viel Grün, sehr viel Wasser (in den Bächen), viele dunkle Wolken, ein paar Sonnenstrahlen, eine Gemse, ein Steintisch und …. kein (NULL!) Regen. Passt!



Alle Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge