Länge: 17,4km
Höhenunterschied: 685hm
Schwierigkeit: leicht
Untergrund: Forststraße, Wald- und Wiesenwege
Ausgangspunkt: Breitenau bei Molln
Gehzeit: 6-7 Stunden

Von Breitenau aus auf die Hohe Dirn

22. August 2014

Oberhalb von Breitenau wird das Auto abgestellt. In der Früh gab es noch jede Menge Regen, aber bei der Ankunft um halb 10 am Vormittag (Beweisfoto unten) schaute an einigen Stellen schon der blaue Himmel herunter. Wie immer: bestes Timing.

Den Weg zum Bilderstadel kennen wir schon gut, der führt bequem über eine Forststraße. Neu waren dann nur die Schafe auf der Rosenegger-Alm: wenn da die ganze Meute wild schreiend daher kommt, dann kann sich selbst der tapferste Hund (eben ich!) schrecken. Überstanden haben wir es alle gut und auf dem Rückweg waren die Schafe dann schon viel friedlicher.

Weiter gehts: Roseneggeralm, dann übers “Hochmoor” in den Mösern (hohe Schuhe schützen vor Wassereintritt!) und ein Stück über die Forststraße bis zur Abzweigung Richtung Sonnkogel. Auf den Sonnkogel hinauf war es (wen wundert es) ein bisserl rutschig. Oben angekommen gibt es dort zwar ein Gipfelbuch, statt eines Gipfelkreuzes aber nur einen schiefen Baum.

Vom Sonnberg zur Anton-Schosser-Hütte führt ein gemütlicher Weg hinüber – jetzt muss man sich nicht mehr viel anstrengen, dafür gibts hin und wieder einen weiten Ausblick hinunter ins Tal. Von der Hütte führt der Weg hinüber direkt zum Gipfel der Hohen Dirn. Und dann machten wir uns schon wieder auf den Rückweg: bis zum “Hochmoor” sind wir über die Forststraße marschiert und von dort alles wie schon gehabt bis zum Auto.



Alle Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge