Henrys Wander-Blog Vom Spadenberg zum Glasenberg


7. Juni 2020
Ausblick vom Glasenberg-Gipfel
Länge: 13,2km
Höhenunterschied: 456hm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Fahrbahn: Wanderwege, Forststraßen
Ausgangspunkt: Nähe Sulzbach b. Maria Neustift oder Parkplatz beim Windpark Laussa
Dauer: 3-4 Stunden

An einem wunderschönen Sonntag-Vormittag unterwegs in den Oberösterreichischen Voralpen. So lässt sich unsere Tour über den Spadenberg und den Glasenberg beschreiben.

Das Wetter ist bestens, mit Sonne und Wind und angenehmen Temperaturen; und vor allem: nach den vergangenen regnerischen Tagen blüht und grünt es überall und der Blick ins Ferne ist ungetrübt (“Sauber,Sauber” tät ich jetzt sagen, wär ich ein Mensch).

Weil Sonntag ist, ist es keine ganz einsame Wanderung, aber wegen der Wetterprognose (Gewitter am Nachmittag) ist auch nicht zu viel los. Ein paar Wanderer und Hunde und Mountainbiker und E-Biker treffen wir, aber es ist ja genug Platz, um auszuweichen.

Vorbei an der Spadenbergkapelle und am Bärenkogel kommen wir zum westlichsten Punkt des Tages beim Parkplatz am Windpark Laussa (hier könnte man die Tour übrigens  auch beginnen). Danach zurück nach Osten: hinauf zum Spadenberg ist es recht gemütlich und auch auf dem ersten Teil des Abstieges. Nur das Stück kurz vor der Spadenbergkapelle geht sehr steil hinunter und meistens ist es auch ein bisserl rutschig – Menschen schwanken hier, Hunde bemerken das gar nicht 🙂

Von der Spadenbergkapelle bis zur Weggabelung Glasner-Hütte und Glasenberg verläuft auf unserer Route auch ein kleiner Teil des neuen Sebalduswegs. Wer auf dem unterwegs ist, kann hier einen kleinen Umweg über den Glasenberg-Gipfel nehmen: das zahlt sich aus, den Ausblick von dort sollte man nicht versäumen.

Unsere Pause machen wir heute unterhalb vom Glasenberg-Gipfel im Schatten beim verfallenen Schuppen, weil wir fast sicher sind, dass oben am Gipfel kein ruhiger Platz zu finden sein wird. Und wirklich ist oben recht viel los (am Sonntag bei Schönwetter ist das hier ganz normal) – wir machen nur schnell ein paar Fotos und sind schon wieder unterwegs. Auf dem Weg zurück zum Auto bezwingen wir auch noch den Geierkogel (immerhin: 20 Meter Aufstieg!) und so wird es auch noch ein 3er-Gipfel-Festtag. Ich fühl mich sehr alpin ….

 



Alle Rad- und Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge


"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

Siegfried Rauch, Schauspieler †

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:00:04+01:00

Siegfried Rauch, Schauspieler †

"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

Alois Mooshammer, Großraming

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-05T06:19:59+01:00

Alois Mooshammer, Großraming

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

"... es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ..."

Klaus R,. Berlin

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:37:50+01:00

Klaus R,. Berlin

... Es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ...

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

Magazin „Mein Schönes Land“

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:10+01:00

Magazin „Mein Schönes Land“

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."

Martin Lammerhuber, Autor

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:44+01:00

Martin Lammerhuber, Autor

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."

Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Nur unsere Gedanken sind immer wieder beim Sebaldusweg!


Wir hatten eine wunderbare Zeit und die Aufnahme in Ihrem Haus samt Bewirtung war ausgezeichnet.


D a n k e

Margarete und Johann Schiller, Schwanenstadt

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-07-08T04:50:36+02:00

Margarete und Johann Schiller, Schwanenstadt

Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Nur unsere Gedanken sind immer wieder beim Sebaldusweg! Wir hatten eine wunderbare Zeit und die Aufnahme in Ihrem Haus samt Bewirtung war ausgezeichnet. D a n k e

"Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“.  Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ..."

Hubert H., Leopoldschlag

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:38:42+01:00

Hubert H., Leopoldschlag

Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“. Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ...
0
0
Gasthof Kirchenwirt, Großraming


Top