Sebaldusweg Sebaldusweg Etappe 1


3. November 2020
Ausblick vom Gscheid ins Ennstal
Länge: 22,2km
Höhenunterschied: 887 hm
Schwierigkeitsgrad: mittel
Fahrbahn: Wanderweg, Asphalt, Forststraßen
Ausgangspunkt: Kirchenwirt Großraming
Dauer: ca. 7 Stunden
GPS-Track: Download .zip-Datei

SebalduswegDie erste Etappe des Sebalduswegs führt uns von Großraming über Losenstein nach Laussa.

Start ist am Kirchenplatz. Vorbei an der Pfarrkirche Großraming wandern wir nach Westen, hinunter in Richtung Neustiftgraben. Auf der Rundbrücke wenden wir uns nach links und steigen den Menweg E65 hinauf. Vorbei an der Mühlbodenalm und der Nöstltalkapelle kommen wir zum Gscheid (782m). Hier genießen wir den weiten Ausblick über das Ennstal bis zum Toten Gebirge, eine Bank lädt zu einer kurzen Rast ein – ein Jausenpackerl haben wir vom Kirchenwirt mitbekommen.

Jetzt geht es weiter nach Losenstein: bergab über den Stiedelsbach sehen wir bald die Burgruine Losenstein (ein kleiner Abstecher zahlt sich aus!). Über den Ortsplatz in Losenstein mit der Pfarrkirche zum Hl. Blasius erreichen wir den nächsten Bergauf-Abschnitt: hinauf auf den Kirchenberg und auf die Ramlerhöhe mit dem Mostbrunnen und dem Lichtkreuz zur Fatimakapelle und weiter Richtung Osten zum Sauzahn.

Vor dem Sauzahn weist uns die alte Linde den Weg links hinunter nach Laussa. Unsere erste Tagesetappe endet bei der Pfarrkirche Laussa.

Aus Laussa lassen wir uns abholen und freuen uns nach dieser schönen 1. Etappe auf unser Abendessen beim Kirchenwirt im idyllischen Gastgarten.

Auf dem Weg – dafür sollte man sich Zeit nehmen:

  • 3 Pfarrkirchen:
    Großraming (geweiht dem Heiligen Jakobus)
    Losenstein (geweiht dem Heiligen Blasius)
    Laussa (geweiht der heiligen Maria)
    sowie einige Kapellen
  • Museen/Ausstellungen:
    Großraming: Kutschen und Krippenmuseum, Heimatstube
    Losenstein: Nagelschmiede, Burg- oder Kirchenführungen, Kraftwerk Losenstein
    Laussa: Sammlung von Steinzeitfunden am Gemeindeamt, Mitterberger Troadkasten

Meine persönlichen Eindrücke:

Nach unzähligen Besprechungen und Abwägungen über die Streckenführung bin ich endlich die erste Etappe „unseres“ Sebalduswegs gegangen. Ich erinnere mich sehr gut: Es war ein wunderschöner fast sommerlicher Apriltag 2020, die Stille im 1. Lockdown dieser Coronazeit war zuerst seltsam dann aber bedrückend. Einzig die Sonne strahlte und ich verbrachte viel Zeit auf kleineren Wanderungen. Nach Absage unserer „Testwanderungen“ im April habe ich das für mich übernommen. Testen sollte in diesem Jahr ja noch sehr modern werden…

Die blauen Schilder an den richtigen Stellen, der steile Aufstieg zum Menweg, der Blick zurück auf Großraming und dann dieser wunderschöne Weg bis an den Fuß des Steinernen Jägers, die Anemonen, der Löwenzahn, die Veilchen am Wegesrand. Da konnte ich meine Sorgen hinten lassen. Dass ich bei der Nesteltalkapelle einen freien Blick bis zum Sonntagsberg hatte, war ein seltenes Geschenk und für mich ein gutes Zeichen. Ganz nah bei Losenstein hab ich einen idyllischen Rastplatz gefunden und gejausnet. Der nachfolgende Anstieg auf die Ramlerhöhe war ganz schön steil und anstrengend. Der Lohn sind viele herrliche Ausblicke auf das Ennstal und auch in das Alpenvorland. Eine kurze Rast bei der Fatimakapelle und dann weiter zum Sauzahn. Beim Abstieg nach Laussa war ich heilfroh, den Mühlenweiher und das Schloß Kogl und endlich mein Auto zu sehen, das ich am Vorabend dort hingestellt hatte um wieder nach Großraming fahren zu können.

Für unser Gäste würde dann ja ein Shuttle Service für diese Transfers eingerichtet werden und wie ich heute sagen kann, hat das immer hervorragend funktioniert. Ein Besuch im Großraminger Freibad war im April natürlich nicht möglich, aber im Sommer eine willkommene Abkühlung.

An diesem Abend war ich fröhlich und auch ein bisserl stolz auf mich.

Herzlichst, Ihre
Angela Ahrer

 

 



Alle Rad- und Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge


"... es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ..."

Klaus R,. Berlin

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:37:50+01:00

Klaus R,. Berlin

... Es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ...

Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Nur unsere Gedanken sind immer wieder beim Sebaldusweg!


Wir hatten eine wunderbare Zeit und die Aufnahme in Ihrem Haus samt Bewirtung war ausgezeichnet.


D a n k e

Margarete und Johann Schiller, Schwanenstadt

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-07-08T04:50:36+02:00

Margarete und Johann Schiller, Schwanenstadt

Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Nur unsere Gedanken sind immer wieder beim Sebaldusweg! Wir hatten eine wunderbare Zeit und die Aufnahme in Ihrem Haus samt Bewirtung war ausgezeichnet. D a n k e

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

Alois Mooshammer, Großraming

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-05T06:19:59+01:00

Alois Mooshammer, Großraming

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

Danke für die Bewirtung ... das Essen war ausgezeichnet, sehr gute Weine

Danke auch für die gut organisierte Wanderung mit Transfer am Sebaldusweg

Sehr schöner Pilgerweg von ca 85km und 3300hm ... sehr empfehlenswert

Rosemarie Holzner

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-07-15T16:39:10+02:00

Rosemarie Holzner

Danke für die Bewirtung ... das Essen war ausgezeichnet, sehr gute Weine Danke auch für die gut organisierte Wanderung mit Transfer am Sebaldusweg Sehr schöner Pilgerweg von ca 85km und 3300hm ... sehr empfehlenswert

Sehr freundliches Personal, gemütliche Zimmer und ausgezeichnete Küche. Sehr guter Standort für den bestens organisierten Sebaldusweg.

Brigitte Dirtl

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-07-15T16:38:50+02:00

Brigitte Dirtl

Sehr freundliches Personal, gemütliche Zimmer und ausgezeichnete Küche. Sehr guter Standort für den bestens organisierten Sebaldusweg.

Liebe Geli,


das gestrige Hirschragout Menü war hervorragend 👌mit der weltbesten Apfeltorte als Nachspeise, die es nur bei dir, beim Kirchenwirt im Großraming gibt👌

Danke für dein/euer Kochen und das ausgezeichnete Essen in dieser Zeit

liebe Grüße, Maria und Bernhard

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2021-02-12T11:14:22+01:00

liebe Grüße, Maria und Bernhard

Liebe Geli, das gestrige Hirschragout Menü war hervorragend 👌mit der weltbesten Apfeltorte als Nachspeise, die es nur bei dir, beim Kirchenwirt im Großraming gibt👌 Danke für dein/euer Kochen und das ausgezeichnete Essen in dieser Zeit

"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

Siegfried Rauch, Schauspieler †

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:00:04+01:00

Siegfried Rauch, Schauspieler †

"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

Magazin „Mein Schönes Land“

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:10+01:00

Magazin „Mein Schönes Land“

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."

Martin Lammerhuber, Autor

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:44+01:00

Martin Lammerhuber, Autor

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."

"Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“.  Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ..."

Hubert H., Leopoldschlag

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:38:42+01:00

Hubert H., Leopoldschlag

Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“. Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ...
0
0
Gasthof Kirchenwirt, Großraming


Top