Länge: 13,9km
Höhenunterschied: 667hm
Schwierigkeit: leicht
Untergrund: Forststrasse, Steig, Almwege
Ausgangspunkt: Brunnbach, Schule
Gehzeit: ca. 5-6 Stunden

Noch immer Winter am Gamsstein

8. März 2015

Unten in Brunnbach ist der ganze Schnee schon weg, nur in der Früh liegt der Reif ganz kalt herum.

Aber schon von hier unten sieht man oben die weißen Bergspitzen. Und “oben”, das ist genau das, wo wir hinwollen.

Von Brunnbach hinauf zur Gschwendalm und dann weiter bis zur Gamssteinalm. Je weiter wir ins Tal hinein kommen (und damit auch je weiter wir Höhe machen) desto mehr Schnee liegt herum. Nur dort, wo die Berghänge nach Süden schauen ist es schon ziemlich aper.

Heute ist aber jedenfalls, ganz egal auf welchem Hang und in welcher Höhe, durchgehend Sonne. Das schafft dann ab der Geschwendalm dieses Glitzern am Schnee, das s’Herrl so mag. Ich mag den Schnee zwar auch, aber das Glitzern … na ja, hauptsache man sich kann darin ordentlich wälzen.

Ab der Geschwendalm kommen die Schneeschuhe zum Einsatz, denn bis zu unserem geplanten Endpunkt auf der Gamssteinalm liegt jetzt Schnee – an manchen Stellen sogar ziemlich viel davon .

Weil es so ein schöner Tag ist: wir waren 6 ½ Stunden unterwegs, sind davon aber sicher 1 ½ Stunden an verschiedenen Stellen in der Sonne gesessen, haben Tee gedrunken, Jause gemacht und lauter so gemütliche Sachen.

Die Rückfahrt habe ich verschlafen, dafür schnarcht s’Herrl jetzt auf dem Sofa. Psst, ich muss ganz leise schreib …. chhhhh ….



Alle Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge