HenryHenry ist ein Freund des Hauses und ein richtiger Wanderhund. Seine Tourenbeschreibungen sind auch für uns Menschen recht gut verständlich und die Fotos machen Gusto….

Schauen Sie hinein!

PS: Mit Henry kann man in der „Hundeschule [bei] Steyr“ trainieren


Zwischen Burgspitz zum Almkogel

Wer früher los geht (kurz vor 7 Uhr), hats länger kühl. Heute ist es bis zum ersten Gipfel bei Wind manchmal so kühl, dass dem Herrl eine Jacke helfen würde – ist aber leider keine im Rucksack zu finden :-). Der kühle Wind hält nicht lange, es wird ein bisserl wärmer, aber für uns auch nicht zu warm. Also: ein optimaler Tag zum Wandern (wieder einmal). » weiter


Bunte Frühlingswiesen Wanderung auf dem Kneipp Friedensweg

So dunkel, wie es auf den Fotos ausschaut, ist es wirklich; aber, kaum zu glauben, wir kommen in keinen Regen! So wird es eine optimale Runde von Mühlbach über den Kneippweg und weiter. » weiter


Auf der Anlaufalm Mit Schneeschuhen auf die Anlaufalm

Alles ist eingepackt: Sonnenbrille, Sonnencreme, Schneeschuhe … ein Winter-Sonnentag steht auf dem Programm. » weiter


Viele Aussichten von Rotmäuer und Falkenstein

Direkt über dem Ennstal mit Ausblick auf Weyer und Großraming: die Kirchenwirtin zeigt uns heute den Weg zu Rotmäuer und Falkenstein. » weiter


Nebel im Ennstal Herbstlicher Schneeberg

Bei so einem Wetter MÜSSEN wir einfach hinaus. Auch wenn Donnerstag ist und die Menschen an so einem Tag arbeiten sollten: s’Herrl zückt die Urlaubstag-Karte und wir fahren aus dem Nebel im Ennstal über Losenstein hinauf in die Sonne am Berg.

» weiter


Auf dem Weg zum Steyreck Wildschweine am Steyreck

An einem perfekten Herbsttag haben wir eine „Erstbegehung“ vor. Das Steyreck ist der östlichste Gipfel des Sengsengebirges und da wollen wir heute hinauf.

Es ist mit 4° noch recht kühl bei Start am Haslersgatter, das wird sich aber in den nächsten Stunden noch ordentlich ändern. Übers Laubkögerl führt die erste Etappe zur Mayralm. Viel Herbstlicht und ein anscheinend endlos langer, steiler Ziehweg führen dorthin. » weiter


Ausblicke von der Bodenwies Von der Niglalm auf die Bodenwies

Schon zwei Jahre her: auf der Bodenwies (1540m) waren wir schon lange nicht mehr. Weil der Wetterbericht von Wolken spricht und von Temperaturen rund um 20° ist heute ein passender Tag, wieder einmal nachzusehen, wie es dort oben aussieht.

» weiter


Ausblicke von der Forststraße Über die Schaumbergalm auf den Trämpl

Sonn-Tag! So gehört sich das: Wenn der Tag mit ein paar dünnen Nebeln über den Wiesen beginnt, wenn dann die Sonne durch die Bäume blinzelt und wenn oben ein strahlender Ausblick rundherum wartet. » weiter


Der Schneeberg und das grandiose Wetter

So muss ein 1. November sein: nach einer sternenklaren Nacht weichen die Minusgrade rasch dem strahlenden Sonnenschein. Ein paar Wolken dienen nur zur Dekorationen des blauen Himmels und wir wandern zu einem Gipfel mit 360° Rundumblick. » weiter


Am Größtenberg bei Laussa

Aus der Rubrik „Wanderungen rund um den Hölleitenbach“ steht heute der Größtenberg bei Laussa auf dem Programm. Kaum zu glauben, dass wir bisher noch nicht dort oben waren … » weiter