Länge: 14,9km
Höhenunterschied: 504hm
Schwierigkeit: leicht
Untergrund: Forststraßen
Ausgangspunkt: Hölleitenbach
Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

Am Größtenberg bei Laussa

30. Oktober 2016

Aus der Rubrik „Wanderungen rund um den Hölleitenbach“ steht heute der Größtenberg bei Laussa auf dem Programm. Kaum zu glauben, dass wir bisher noch nicht dort oben waren …

Nach ein paar regnerischen Tagen mussten wir uns eine Strecke über Forststraßen suchen: auf den Pfaden ist es heute zu rutschig und zu schmutzig. Da passt der Weg vom Hölleitenbach hinauf zur Nöstltalkapelle ganz genau. Die Nordseite des Schiefersteins entlang geht es bergauf und einigermaßen eben weiter zum Gescheid (782m).

Ausblicke gibt es von hier nach Westen über das Ennstal hinüber zur Hohen Dirn. Sehr weit sieht man heute wegen der Wolken heute nicht, aber die Stimmung ist wild-romatisch (auch wegen des hier wehenden heftigen Windes).

Vom Gscheid bis zum Gipfel des Größtenberges  (914m) kommen wir gemütlich über eine Forststraße und das letzte Stück durch eine Waldschneise. Dort steht dann kein Gipfelkreuz sondern ein alter Gipfelbaum. Zurecht gestutzt, aber hat noch immer etwas mystisches. Ausblick gibt es von Gipfel aus nicht, aber ein paar Schritte unterhalb öffnet sich ein weiter Ausblick Richtung Osten – wir sehen sogar ein paar Sonnenflecken!.

Zurück nehmen wir die selbe Strecke und bleiben dabei (obwohl der Himmel gelegentlich anders aussieht) vom Regen verschont.



Alle Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge