Henrys Wander-Blog Noch immer Winter am Gamsstein


8. März 2015
Länge: 13,9km
Höhenunterschied: 667hm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Fahrbahn: Forststrasse, Steig, Almwege
Ausgangspunkt: Brunnbach, Schule
Dauer: ca. 5-6 Stunden

Unten in Brunnbach ist der ganze Schnee schon weg, nur in der Früh liegt der Reif ganz kalt herum.

Aber schon von hier unten sieht man oben die weißen Bergspitzen. Und “oben”, das ist genau das, wo wir hinwollen.

Von Brunnbach hinauf zur Gschwendalm und dann weiter bis zur Gamssteinalm. Je weiter wir ins Tal hinein kommen (und damit auch je weiter wir Höhe machen) desto mehr Schnee liegt herum. Nur dort, wo die Berghänge nach Süden schauen ist es schon ziemlich aper.

Heute ist aber jedenfalls, ganz egal auf welchem Hang und in welcher Höhe, durchgehend Sonne. Das schafft dann ab der Geschwendalm dieses Glitzern am Schnee, das s’Herrl so mag. Ich mag den Schnee zwar auch, aber das Glitzern … na ja, hauptsache man sich kann darin ordentlich wälzen.

Ab der Geschwendalm kommen die Schneeschuhe zum Einsatz, denn bis zu unserem geplanten Endpunkt auf der Gamssteinalm liegt jetzt Schnee – an manchen Stellen sogar ziemlich viel davon .

Weil es so ein schöner Tag ist: wir waren 6 ½ Stunden unterwegs, sind davon aber sicher 1 ½ Stunden an verschiedenen Stellen in der Sonne gesessen, haben Tee gedrunken, Jause gemacht und lauter so gemütliche Sachen.

Die Rückfahrt habe ich verschlafen, dafür schnarcht s’Herrl jetzt auf dem Sofa. Psst, ich muss ganz leise schreib …. chhhhh ….



Alle Rad- und Wanderziele

in alphabetischer Reihenfolge


"... es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ..."

Klaus R,. Berlin

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:37:50+01:00

Klaus R,. Berlin

... Es waren einfach unbeschwerte und sehr kurzweilige Tage bei ihnen, von den „Not“-Wanderstiefeln und dem tollen Ausflug nach Admont ganz zu schweigen. Noch einmal vielen Dank für alles ...

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

Alois Mooshammer, Großraming

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-05T06:19:59+01:00

Alois Mooshammer, Großraming

"Der Kirchenwirt ist eine Rarität: eine Wirtin, die wirklich mit Herzblut kocht und für ihre Gäste da ist - und das auch noch in wunderschöner Umgebung. Ein Traum!"

"Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“.  Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ..."

Hubert H., Leopoldschlag

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-03T04:38:42+01:00

Hubert H., Leopoldschlag

Wir würden uns freuen, wenn wir wieder mal in Großraming „Station machen“. Die Gegend und vor allem euer Gasthaus laden auf jeden Fall herzlich dazu ein ...

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

Magazin „Mein Schönes Land“

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:10+01:00

Magazin „Mein Schönes Land“

„Es fängt beim wohlriechenden Empfang an […] und mündet schließlich in ein feines Essen. Ein sehr feines Essen.“

"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

Siegfried Rauch, Schauspieler †

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:00:04+01:00

Siegfried Rauch, Schauspieler †

"Der Kirchenwirt in Großraming ist etwas ganz Besonderes."

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."

Martin Lammerhuber, Autor

Gasthof Kirchenwirt, Großraming
2020-01-04T09:01:44+01:00

Martin Lammerhuber, Autor

"Ich muss Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein großes Kompliment machen: Professionalität, Freude, Herz, ... spürt man bei Ihnen."


Top
Kirchenwirt Ahrer, Großraming